Schwer erreichbare KundInnen des AMS Niederösterreich – Analyse und Recherche neuer Zugangswege

, ,

Kunde/in

Niederösterreichischer Beschäftigungspakt

Zeitraum

März 2011 bis Mai 2012

Zielsetzung

Ein kleiner Teil der KundInnen des Arbeitsmarktservice Niederösterreich fällt dadurch auf, dass er für Unterstützungsleistungen letztlich nicht erreichbar ist. Diese Nichterreichbarkeit entsteht sehr häufig durch kurzfristige Erkrankungen vor vereinbarten Terminen, dadurch verlängern sich die Arbeitslosigkeitsepisoden und das Armutsrisiko steigt. Es stellt sich die Frage, ob dieses Verhalten als Signal für tieferliegende Probleme zu deuten ist oder ob sich die Personen „geschickt“ den Anforderungen, die an sie gestellt werden, zu entziehen versuchen.
Im Auftrag des Niederösterreichischen Beschäftigungspaketes soll eine fundierte Problemanalyse vorgenommen und Lösungsschritte überlegt werden. Die ausgewählte Lösungsstrategie soll abschließend inhaltlich soweit konkretisiert werden, dass diese in einem wettbewerblichen Verfahren beauftragt werden kann.

Nähere Informationen

Download Endbericht_schwer_erreichbare_KundInnen… (PDF)

Fähigkeiten

Gepostet am

30. Mai 2012

Diese Webseite verwendet Cookies. Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen