Erhebung des IST-Standes bei SOMA-Märkten in NÖ

, ,

Kunde/in

Land NÖ, Abteilung Allgemeine Förderung

Zeitraum

April bis Juni 2016

Zielsetzung

Sozialmärkte stellen als geförderte Beschäftigungsprojekte nicht nur ein wichtiges Instrument zur Reintegration von Transitarbeitskräften in den ersten Arbeitsmarkt dar, sondern erfüllen auch eine wesentliche gesellschaftspolitische Funktion durch das preisgünstige Angebot von Lebensmitteln und sonstigen Alltagsprodukten für Menschen mit geringem Einkommen. In Niederösterreich gibt es 12 Sozialmärkte und zwei Mobile SOMA, die von drei Trägerorganisationen (SAM NÖ, Verein Jobcare, Volkshilfe NÖ) umgesetzt werden.

Mit der Erhebung des Ist-Standes beabsichtigt das Land NÖ, sich mit der aktuellen Umsetzung der Sozialmärkte tiefer zu beschäftigen und mögliche Weiterentwicklungspotentiale auszuloten. Dies insbesondere vor dem Hintergrund der NÖ ESF-Strategie 2020, in der die Weiterführung bewährter Beschäftigungsprojekte sowie deren Erweiterung um innovative Elemente als Schwerpunkt vorgesehen sind.

Die Aufgaben von prospect Unternehmensberatung umfassen:

  • Analyse der schriftlichen Konzepte und anderer relevanter Unterlagen der drei Trägerorganisationen
  • Durchführung von je einer Fokusgruppe pro Trägerorganisation
  • Abschlussworkshop mit dem Auftraggeber
  • Erstellung eines Endberichtes
Fähigkeiten

Gepostet am

30. April 2016

Diese Webseite verwendet Cookies. Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen