Virtual Reality gezielt für die Aus- und Weiterbildung im Kontext von Industrie 4.0 nutzen

,

Kunde/in

Austria Wirtschaftsservice (aws)

Zeitraum

Jänner bis Juni 2017

Zielsetzung

In einem Entwicklungsprojekt sollten die Eckpunkte eines Förderungsmodelles erarbeitet werden, das die Nutzung von virtuell reality für unternehmensinterne Aus- und Weiterbildungen in Zusammenhang mit der Einführung von Industrie 4.0 in österreichischen Klein- und Mittelbetrieben unterstützt.

Im Rahmen dieses Projektes wurden folgende Arbeitsschwerpunkte gesetzt:

  • Erarbeitung eines Überblicks über die in der einschlägigen Fachliteratur gegebenen Anwendungs- und Nutzungsmöglichkeiten virtueller Realitäten für den Aus- und Weiterbildungsbereich

  • Darstellung internationaler und nationaler Good-Practise-Beispiele in diesem Bereich

Ergebnis war ein Vorschlag für ein integratives Förderungsmodell, das Investitionsförderung mit Weiterbildungsförderung verbindet und vom österreichischen Wirtschaftsservice mittlerweile sehr erfolgreich als Programm umgesetzt wird.

Fähigkeiten

Gepostet am

30. Juni 2017

Diese Webseite verwendet Cookies. Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen