Strategievorschlag ESF 2014+ Niederösterreich

, ,

Kunde/in

Land Niederösterreich, Abt. Allgemeine Förderung

Zeitraum

März bis September 2015

Zielsetzung

In der neuen ESF-Programmplanungsperiode 2014-2020 sind die Bundesländer für die fachliche Koordinierung von ESF-Maßnahmen zur „Förderung der sozialen Inklusion und Bekämpfung von Armut und jeglicher Diskriminierung“ zuständig. Die Ämter der Landesregierungen fungieren als zwischengeschaltete verwaltende Stellen (ZWIST). In Niederösterreich übernimmt diese Funktion die Abteilung Allgemeine Förderung.

Eine zentrale Aufgabe der ZWIST ist die Erarbeitung einer ESF-Strategie unter Einbindung aller relevanten Partnerorganisationen, wie etwa Sozialpartnervertretungen oder NGOs. prospect Unternehmensberatung unterstützt diesen Prozess in folgenden Arbeitspaketen:

  • Erarbeitung einer klaren und abgestimmten Kooperationsvereinbarung mit dem TEP NÖ
  • Erarbeitung einer programmkonformen ESF-Strategie 2014+ für Niederösterreich
  • Erarbeitung einer funktionsfähigen Basis für die ordnungsgemäße Umsetzung des ESF in Niederösterreich (bspw. Einrichtung einer ESF-Steuerungsgruppe sowie eines ESF-Fachbeirates)

Logo_LandNoe_esf_klein_png

Fähigkeiten

Gepostet am

20. März 2015

Diese Webseite verwendet Cookies. Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen