Fachliche Begleitung und Moderation der Arbeitsgruppe bei der Implementation des Konzeptes „Wiener Jugendunterstützung“

, ,

Kunde/in

Arbeitsmarktservice Wien, Landesgeschäftsstelle

Zeitraum

April 2017 bis Juli 2017

Zielsetzung

Das Arbeitsmarktservice Wien, Landesgeschäftsstelle und die Magistratsabteilung 40 der Stadt Wien planen die Realisierung eines „One-Stop-Shops“ für jugendliche BezieherInnen von Leistungen der Bedarfsorientierten Mindestsicherung. Der erforderliche rechtliche Rahmen soll in einem Wiener Jugendunterstützungsgesetz neu geregelt werden. Damit soll der vergleichsweise starken Zunahme der Zahl junger LeistungsbezieherInnen durch ein bestmöglich abgestimmtes Unterstützungsangebot begegnet werden.

In einem gemeinsamen Entwicklungsprozess von AMS Wien und MA 40 wurde unter der fachlichen Leitung und Moderation von prospect Unternehmensberatung das Konzept Wiener Jugendunterstützung erarbeitet. Das Konzept, das im Wesentlichen die Einrichtung eines One-Stop-Shops (OSS) als Anlaufstelle für alle arbeitsfähigen und dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehenden Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit BMS-Bezug im Alter von 15 bis 24 Jahren vorsieht, wurde im Dezember 2016 finalisiert.

Die Umsetzung des One-Stop-Shops wird vor dem Hintergrund einer größeren Reorganisation im Bereich des AMS Wien, die die Ausweitung der Zielgruppe des AMS Jugendliche auf Jugendliche und junge Erwachsene bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres (aktuell bis Vollendung des 21. Lebensjahres) vorsieht, erfolgen. Dieses Vorhaben bedingt einen veränderten und vor allem erhöhten Raumbedarf und macht die Suche nach einer neuen Immobilie für das AMS Jugendliche inklusive des One-Stop-Shops notwendig. Um eine entsprechende Immobilie zu suchen bzw. auszuschreiben, bedarf es der Konkretisierung des Raum- und Infrastrukturbedarfes. Dazu werden 2 Arbeitsgruppen eingerichtet, die sich mit den räumlichen und infrastrukturellen Anforderungen an das neue AMS Jugendliche bzw. den One-Stop-Shop beschäftigten.

prospect Unternehmensberatung unterstützte den Entwicklungsprozess in dieser zweiten Arbeitsphase durch

  • Strukturierung sowie fachliche Leitung und Moderation des Erarbeitungsprozesses des Implementationskonzeptes der gemeinsamen Anlaufstelle (One-Stop-Shop) von AMS Wien und Stadt Wien zur Betreuung und finanziellen Unterstützung arbeitsuchender Jugendlicher und junger Erwachsener mit BMS-Bezug
  • Ausformulierung des Implementationskonzeptes auf Grundlage der Ergebnisse der Arbeitsgruppe.

Ergebnis der Arbeit war ein von der Arbeitsgruppe erstelltes Konzept, auf dessen Grundlage weitergearbeitet wird.

 

Fähigkeiten

Gepostet am

22. August 2017

Diese Webseite verwendet Cookies. Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen