Evaluierung des letzten sozialen Sicherungsnetzes

,

Kunde/in

Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz

Zeitraum

Dezember 2021 bis Februar 2023

Zielsetzung

Im Rahmen des Projekts „Evaluierung des letzten sozialen Sicherungsnetzes und des Zusammenspiels mit dem ersten sozialen Sicherungsnetzes unter besonderer Berücksichtigung der aktuellen COVID-19-Krise und der Auswirkungen des Sozialhilfe-Grundsatzgesetzes“, gehen das WIFO und prospect Unternehmensberatung gemeinsam folgenden Kernfragen nach:

  1. Welche spezifischen Auswirkungen hat die COVID-19 Pandemie auf die Armutslagen in Österreich?
  2. Wie armutsfest ist das letzte soziale Sicherungsnetz (Mindestsicherung bzw. Sozialhilfe) im Allgemeinen?

Auf Basis der Analyseergebnisse sollen im Sinne einer evidenzbasierten Politikgestaltung Weiterentwicklungspotentiale identifiziert und Empfehlungen abgegeben werden.

Zum Einsatz kommt eine Mikrodatenanalyse unter Verwendung von Mikrosimulationsverfahren einerseits und eine quantitative und qualitative Befragung von Armutsbetroffenen andererseits.

Kooperationspartner

Wirtschaftsforschungsinstitut  (Wifo)

Fähigkeiten

Gepostet am

4. Januar 2022

Diese Webseite verwendet Cookies. Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen