Begleitende Evaluation von »RosiRät« Arbeitsfähigkeits- und Gesundheitsmanagement im FSW und Tochterunternehmen

,

Kunde/in

Fonds Soziales Wien (FSW)

Zeitraum

Juni 2011 bis März 2014

Zielsetzung

Der Fonds Soziales Wien (FSW) plant und erbringt im Auftrag der Stadt Wien Leistungen des Sozial- und Gesundheitswesens für die Wiener Bevölkerung. KundInnen des FSW und seiner Tochterunternehmen sind pflege- und betreuungsbedürftige Menschen, wohnungslose Menschen, Menschen mit Behinderung, Menschen, die Unterstützung bei der Bewältigung ihrer Schulden benötigen, sowie hilfs- und schutzbedürftige Fremde (Flüchtlinge).

Angesichts einer älter werdenden Belegschaft sowie psychisch und physisch anspruchsvoller Tätigkeitsbereiche wie z. B. Hauskrankenpflege fokussiert der FSW verstärkt die Arbeitsfähigkeit und Gesundheit der MitarbeiterInnen. 2011 wurde das Gesundheitsförderungsprojekt „RosiRät“ gestartet.

Die externe Evaluation des Projektes ist projektbegleitend angelegt und stellt laufend Informationen zur Verfügung, die in immer wiederkehrende Rückkoppelungsschleifen reflektiert werden und so das Projektmanagement unterstützen. Darüber hinaus liefert die Evaluation wichtige Informationen über die Zielerreichung und die erzielten Wirkungen.

Fähigkeiten

Gepostet am

30. Juni 2011

Diese Webseite verwendet Cookies. Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen