Teilnahmebedingungen und AGB

Grundlegendes

Die prospect Unternehmensberatung GmbH bietet diverse Bildungsveranstaltungen an.

Mit „Vertragspartner/innen“ werden all jene natürlichen oder juristischen Personen bezeichnet, die für andere Personen (z.B. Arbeitnehmer/innen, Lehrlinge, Vertriebspartner/innen, Arbeitnehmer/innen oder Lehrlinge der Vertriebspartner/innen) Bildungsveranstaltungen erwerben und/oder natürliche Personen, die Verbraucher/innen im Sinne des KSchG sind und die an den Bildungsveranstaltungen teilnehmen.

Geltungsbereich

Es gelten die dem/der Vertragspartner/in bekannt gegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen der prospect Unternehmensberatung GmbH, es sei denn mit dem/der Vertragspartner/in ist schriftlich Abweichendes vereinbart. Allgemeine Geschäftsbedingungen des/der Vertragspartner/in akzeptiert die prospect Unternehmensberatung GmbH, selbst bei Kenntnis, grundsätzlich nicht. Den AGB des/der Vertragspartner/in widerspricht die prospect Unternehmensberatung GmbH ausdrücklich, es sei denn, solche werden gesondert und ausdrücklich vereinbart.

Die Teilnahmebedingungen sind Bestandteil dieser AGB.

Teilnahmebedingungen

Ist der Besuch der Bildungsveranstaltung an bestimmte Zulassungsbedingungen gebunden, werden diese in der Angebotsbeschreibung gesondert angeführt und sind von dem/der Vertragspartner/in zu erfüllen.

Der/die Vertragspartner/in ist nach Zahlung der Teilnahmegebühr und Bestätigung der Anmeldung zur Teilnahme an der jeweiligen Bildungsveranstaltung berechtigt.

Bei allen Bildungsveranstaltungen gilt, dass eine inhaltliche Auseinandersetzung mit allen Veranstaltungsinhalten als Grundvoraussetzung für eine positive Absolvierung vorausgesetzt wird. Die konkreten Mindestanforderungen betreffend Anwesenheit, Bearbeitungsrate bei Onlineinhalten bzw. sonstigen Aufgaben- und Prüfungsmodalitäten sind in der jeweiligen Angebotsbeschreibung enthalten.

Nach positiver Absolvierung erhält der/die Vertragspartner/in eine Teilnahmebestätigung.

Bei Nichterfüllung der Mindestanforderungen für eine positive Absolvierung erhält der/die Vertragspartner/in keine Teilnahmebestätigung.

Der/die Vertragspartner/in verpflichtet sich dazu, eine Kontaktmöglichkeit bekannt zu geben (E-Mail oder Telefon), unter der er/sie erreichbar ist, und der prospect Unternehmensberatung GmbH eine Änderung der Kontaktmöglichkeit umgehend, jedoch spätestens innerhalb von einer Woche, bekannt zu geben, um über kurzfristige Änderungen des Programms der Bildungsveranstaltung (Absage, Terminverschiebung) informiert werden zu können. Unterbleibt die Bekanntgabe trägt die Gefahr für das Unterbleiben des Erhalts von Mitteilungen der prospect Unternehmensberatung GmbH der/die Vertragspartner/in.

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt über die Eingabemaske (Datenschutzerklärung) auf der Homepage der prospect Unternehmensberatung GmbH, per E-Mail an academy@prospectgmbh.at, mittels Fax-Formular an 0043 1 523 72 39 66 oder telefonisch unter 0043 1 523 72 39.

Bei terminisierten Bildungsangeboten ist der Anmeldeschluss 14 Tage vor Seminarbeginn.

Anmeldungen nach Anmeldeschluss können, müssen jedoch nicht von der prospect Unternehmensberatung GmbH berücksichtigt werden.

Vertragsabschluss

Durch die Anmeldung kommt noch kein Vertrag zustande. Der Vertrag kommt erst nach positiver Zusage durch Bestätigungs-E-Mail von der prospect Unternehmensberatung GmbH zustande, die unter anderem von dem rechtzeitigen Einlangen der Teilnahmegebühr abhängig ist (siehe „Zahlungsbedingungen/Verzugszinsen). Nachdem die Teilnahmegebühr rechtzeitig auf dem von der prospect Unternehmensberatung GmbH bekanntgegebenen Konto eingelangt ist, erhält der/die Teilnehmer/in bzw. den/die an einem Vertrag Interessierte/n eine Bestätigungs-E-Mail von der prospect Unternehmensberatung GmbH. Die Bestätigungs-E-Mail enthält alle Vertragsdetails.

Die prospect Unternehmensberatung GmbH informiert den/die Vertragspartner/in bzw. den/die an einem Vertrag Interessierte/n binnen zwei Wochen ab Ende der Anmeldefrist oder – sollte die Anmeldung nach Ende der Anmeldefrist erfolgen – binnen zwei Wochen ab Rechnungsausstellung darüber, ob der Vertrag abgeschlossen wird oder nicht.

Es steht der prospect Unternehmensberatung GmbH frei, auch ohne Angabe von Gründen den Vertragsabschluss abzulehnen.

Zahlungsbedingungen/Verzugszinsen

Die Rechnungslegung erfolgt nach Anmeldung. Der ausgewiesene Rechnungsbetrag ist binnen 10 Tagen nach Erhalt der Rechnung ohne jeden Abzug und spesenfrei zu bezahlen.

Selbst bei unverschuldetem Zahlungsverzug des/der Vertragspartner/in ist die prospect Unternehmensberatung GmbH berechtigt, Verzugszinsen in der jeweils gesetzlichen Höhe zu verrechnen.

Terminisierte Bildungsveranstaltungen (online oder offline) finden ab mindestens acht Teilnehmer/innen statt. Sollte es in Folge der Anmeldung zu keinem Vertragsabschluss kommen oder die gebuchte Bildungsveranstaltung aus sonstigem Grund (beispielsweise Nichterreichen der Teilnehmer/innenzahl) überhaupt nicht zustande kommen, wird dem/der Vertragspartner/in die bezahlte Teilnahmegebühr zur Gänze zurückerstattet.

Findet die gebuchte Bildungsveranstaltung in geänderter Form statt, die jedoch nur eine geringfügige Änderung darstellt, und die sachlich gerechtfertigt ist (dazu zählt beispielsweise eine Änderung des/der Lehrenden ohne wesentlicher Änderung des Inhaltes) und nicht zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt, oder kann der/die Vertragspartner/in aus einem nicht von der prospect Unternehmensberatung GmbH verschuldeten Grund nicht an der gebuchten Bildungsveranstaltung teilnehmen, so erhält der/die Vertragspartner/in die Teilnahmegebühr nicht (auch nicht aliquot) zurück.

Absolviert der/die Vertragspartner/in die gebuchte Bildungsveranstaltung nicht positiv, hat er/sie keinen Anspruch auf Rückzahlung der Teilnahmegebühr.

Preise

Alle angegebenen Preise der Bildungsveranstaltungen der prospect Unternehmensberatung GmbH verstehen sich exklusive Umsatzsteuer, sofern nicht schriftlich anders angegeben. Aufenthalts- und Reisekosten der Vertragspartner/innen sind in den Preisen nicht enthalten.

Rücktrittsrecht

Erfolgt die Anmeldung zu einer Bildungsveranstaltung und die Bestätigung der Anmeldung im Fernabsatz, insbesondere also über die Website der prospect Unternehmensberatung GmbH, steht dem/der Vertragspartner/in, sofern er/sie Verbraucher/in im Sinne des KSchG ist, ein gesetzliches Rücktrittsrecht im Sinne des Fern- und Auswärtsgeschäfte-Gesetzes (FAGG) zu. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Kalendertage gerechnet ab Vertragsabschluss. Der/die Vertragspartner/in kann innerhalb dieser 14-tägigen Frist ohne Angabe von Gründen den Vertrag widerrufen.

Das Rücktrittsrecht entfällt, wenn prospect Unternehmensberatung GmbH – auf Grundlage eines ausdrücklichen Verlangens des/der Vertragspartner/in sowie einer Bestätigung des/der Vertragspartner/in über dessen/deren Kenntnis vom Verlust des Rücktrittsrechts bei vollständiger Vertragserfüllung – noch vor Ablauf der Rücktrittsfrist mit der Ausführung der Dienstleistung begonnen hatte und die Dienstleistung sodann vollständig erbracht wurde.

Die Rücktrittserklärung ist an keine bestimmte Form gebunden. Der/die Vertragspartner/in kann, muss jedoch nicht, das untenstehende Rücktrittsformular verwenden. Die Widerrufsfrist gilt als gewahrt, wenn die Rücktrittserklärung innerhalb der Frist abgesendet wird (Datum der Postsendung). Die schriftliche Rücktrittserklärung ist zu richten an: prospect Unternehmensberatung GmbH, Siebensterngasse 21/4, 1070 Wien oder academy@prospectgmbh.at oder per Fax an 01 523 72 39 66.

Freiwillig bietet die prospect Unternehmensberatung GmbH den Vertragspartner/innen, der/die Verbraucher/in iSd KSchG sind, an, bei Terminänderungen seitens prospect Unternehmensberatung GmbH, die sich binnen 4 Wochen vor Beginn der Bildungsveranstaltung ereignen, die Möglichkeit, dass der/die Vertragspartner/in die Anmeldung zur gebuchten Bildungsveranstaltung binnen 7 Tagen nach Erhalt der Änderungsbenachrichtigung kostenlos stornieren kann.

Sofern es sich bei dem/der Vertragspartner/in nicht um eine/n Verbraucher/in iSd KSchG handelt, bietet prospect Unternehmensberatung GmbH ab einer Auftragssumme von mindestens EUR 5.000, – ein Rücktrittsrecht binnen 14 Tagen ab Vertragsabschluss, ohne Angabe von Gründen an. Längstens gilt dieses Rücktrittsrecht bis 14 Tage vor dem geplanten Beginn der Bildungsveranstaltung. Die prospect Unternehmensberatung GmbH behält sich vor, dieses Kündigungsrecht ohne Nennung von Gründen zu ändern, insbesondere, wenn dies aufgrund der Änderungen der Leistungen der prospect Unternehmensberatung GmbH notwendig wird. Dies gilt insbesondere dann, wenn neue Angebote der prospect Unternehmensberatung GmbH neue Regelungen erfordern.

Sofern der/die Vertragspartner/in berechtigt und fristgerecht vom Vertrag zurücktritt, wird die Teilnahmegebühr unverzüglich, spätestens jedoch binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem die Rücktrittserklärung dieses Vertrags bei der prospect Unternehmensberatung GmbH eingegangen ist, zurückgezahlt. Tritt der/die Vertragspartner/in vom Vertrag zurück, nachdem er/sie ausdrücklich ihr/sein Verlangen erklärt, dass die prospect Unternehmensberatung GmbH schon vor Ende der Rücktrittsfrist mit der Vertragserfüllung beginnt, und hat die prospect Unternehmensberatung GmbH hierauf mit der Vertragserfüllung begonnen, so hat der/die Vertragspartner/in der prospect Unternehmensberatung GmbH einen Betrag zu zahlen, der im Vergleich zum vertraglich vereinbarten Gesamtpreis verhältnismäßig den von der prospect Unternehmensberatung GmbH bis zum Rücktritt erbrachten Leistungen entspricht. Sofern es sich bei dem/der Vertragspartner/in um eine/n Verbraucher/in handelt, ist das Entgelt für die Bildungsveranstaltungen, an denen diese/r bereits teilgenommen hat sowie einer zusätzlichen Bearbeitungsgebühr iHv EUR 50,- zu bezahlen.

Für die Rückzahlung wird dasselbe Zahlungsmittel, das der/die Vertragspartner/in bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, verwendet, es sei denn prospect Unternehmensberatung GmbH hat mit dem/der Vertragspartner/in ausdrücklich schriftlich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden dem/der Vertragspartner/in wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Stornobedingungen

Der/die Vertragspartner/in kann eine bereits gebuchte Bildungsveranstaltung ausschließlich schriftlich (E-Mail oder Fax ausreichend) stornieren. Die Stornierung wird mit dem Tag des Einlangens bei der prospect Unternehmensberatung GmbH wirksam. Es gelten folgende Stornobedingungen:

Stornierungen bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn: 25% der Teilnahmegebühr
Stornierungen bis 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn: 50% der Teilnahmegebühr
Stornierungen die danach erfolgen: 100% der Teilnahmegebühr

Für Vertragspartner/innen, die Verbraucher/innen sind, gilt ergänzend Folgendes: Die Stornogebühr entfällt, wenn von dem/der Teilnehmer/in ein/e Ersatzteilnehmer/in bekanntgegeben wird, der/die die Bildungsveranstaltung besucht und die Teilnahmegebühr rechtzeitig bezahlt.

Infrastruktur

Sofern die Bildungsveranstaltungen in Präsenz stattfinden, werden die Räumlichkeiten und Lehrmittel von der prospect Unternehmensberatung GmbH – wenn dies vereinbart ist – zur Verfügung gestellt.

Für Bildungsveranstaltungen, die teils oder vollständig online abgehalten werden, stellt prospect den Teilnehmer*innen, die notwendige technische Umsetzungsplattform für die Dauer des Bildungsangebotes zur Verfügung. Die Dauer der jeweiligen Bildungsveranstaltung ist in der Angebotsbeschreibung zu entnehmen, beträgt jedoch längstens 6 Monate.

Information zum Beschwerdeverfahren

Es besteht jederzeit die Möglichkeit unter Nennung des gebuchten Bildungsangebotes direkt mit prospect Unternehmensberatung GmbH Kontakt aufzunehmen – per E-Mail an academy@prospectgmbh.at oder
office@prospectgmbh.at sowie telefonisch unter 0043 1 523 72 39.

Die Informationen aus den Rückmeldungen von Vertragspartner/innen werden überprüft und – sollte prospect Unternehmensberatung GmbH die Hinweise als berechtigt beurteilen – in eine Verbesserungsliste aufgenommen und, wenn möglich, binnen einer angemessenen Frist umgesetzt.

Urheberrecht sowie Eigentumsrecht

Die von prospect Unternehmensberatung GmbH oder den Lehrenden bereitgestellten Arbeitsunterlagen, Selbstlerneinheiten, Schulungsvideos und sonstigen Schulungsmaterialien im Rahmen der angebotenen Bildungsveranstaltungen, Trainings, Entwicklungsprogrammen und Workshops sind und bleiben Eigentum der prospect Unternehmensberatung GmbH bzw. der Verfasser/innen der Unterlagen bzw. der Urheber/innen der Videos. Eine Vervielfältigung bzw. sonstige – auch firmeninterne – Verbreitung und Nutzung der Arbeitsunterlagen und Schulungsvideos ist nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung der prospect Unternehmensberatung GmbH bzw. des sonstigen Rechteinhabers zulässig.
Um urheber- und persönlichkeitsrechtliche Streitigkeiten zu vermeiden, sind Aufnahmen jeglicher Art (Video, Foto, Audio) von Unterlagen, vom Vortrag und von in der Bildungsveranstaltung anwesenden Personen unzulässig, es sei denn, es liegt eine ausdrückliche Erlaubnis des betroffenen Rechteinhabers vor Anfertigung der Aufnahmen vor.

Haftung

prospect Unternehmensberatung GmbH haftet nur für solche Schäden des/der Vertragspartners/in, die die prospect Unternehmensberatung GmbH oder eine Person, für die die prospect Unternehmensberatung GmbH einzustehen hat, grob fahrlässig oder vorsätzlich verschuldet hat (dies gilt nicht für eine Verletzung des Körpers oder des Lebens, der Gesundheit oder eine Verletzung wesentlicher Vertragspflichten), insbesondere hat der/die Vertragspartner/in keinen Anspruch auf den Ersatz von unnötig aufgewendeten Reise- und/oder Übernachtungskosten, sollte die Bildungsveranstaltung durch Krankheit des/der Lehrenden, zu geringe Teilnehmer/innenzahl, höhere Gewalt oder andere nicht von der prospect Unternehmensberatung GmbH verschuldete Ereignisse ausfallen.

Die Haftung für eine Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist auf vorhersehbare Schäden begrenzt, welche vertragstypisch sind. Dies gilt nicht für eine Verletzung des Körpers, der Gesundheit oder des Lebens.

Die Haftung für mittelbare Schäden wie beispielsweise entgangenen Gewinn durch Betriebsunterbrechung, Datenverlust oder Schäden durch Dritte, wird ausdrücklich ausgeschlossen.

Ist der/die Vertragspartner/in Unternehmer im Sinne des KSchG, verjähren Schadenersatzansprüche ein Jahr nach Kenntnis von Schaden und Schädiger.

Eine Aufrechnung gegen Ansprüche der prospect Unternehmensberatung GmbH mit Gegenforderungen des/der Vertragspartner/in – welcher Art auch immer – ist ausgeschlossen, ausgenommen sind der Fall der Zahlungsunfähigkeit der prospect Unternehmensberatung GmbH und Gegenforderungen, die im rechtlichen Zusammenhang mit der Forderung des/der Vertragspartners/in stehen, die gerichtlich festgestellt oder von der prospect Unternehmensberatung GmbH anerkannt worden sind. Ist der/die Vertragspartner/in Unternehmer im Sinne des KSchG, gilt abweichend davon: Die Aufrechnung mit eigenen Forderungen ist ausgeschlossen.

Formvorschriften

Sämtliche Vereinbarungen zwischen dem/der Vertragspartner/in und der prospect Unternehmensberatung GmbH sowie nachträgliche Änderungen, Ergänzungen und Nebenabreden zum Vertrag bedürfen zu ihrer Gültigkeit der Schriftform (auch Telefax und E-Mail zulässig).

Schlussbestimmungen

Erfüllungsort ist der Sitz der prospect Unternehmensberatung GmbH.

Alle mit Nutzer/innen und Vertragspartner/innen geschlossenen Vereinbarungen unterliegen ausschließlich österreichischem Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts und der Verweisungsnormen des internationalen Privatrechts.

Für alle Streitigkeiten aus dieser Vereinbarung, einschließlich der Frage ihres wirksamen Zustandekommens und ihrer Beendigung, ist ausschließlich das jeweils sachlich zuständige Gericht am Sitz der prospect Unternehmensberatung GmbH zuständig. Sofern es sich bei dem/der Vertragspartner/in um eine/n Verbraucher/in handelt und der/die im Inland Ihren Wohnsitz oder Ihren gewöhnlichen Aufenthalt hat oder im Inland beschäftigt ist, kann dieser davon abweichend nur vor jenen Gerichten geklagt werden, in deren Sprengel der Wohnsitz, der gewöhnliche Aufenthalt oder der Ort der Beschäftigung liegt.

Die prospect Unternehmensberatung GmbH behält sich vor, diese AGB ohne Nennung von Gründen zu ändern, insbesondere, wenn dies aufgrund der Änderungen der Leistungen der prospect Unternehmensberatung GmbH oder aufgrund rechtlicher Änderungen oder technischer Fortentwicklungen notwendig wird. Dies gilt insbesondere dann, wenn neue Angebote der prospect Unternehmensberatung GmbH neue Regelungen erfordern. Die geänderten AGB werden dem/der Vertragspartner/in vorab per E-Mail zugesandt. Widerspricht der/die Vertragspartner/in den geänderten AGB nicht schriftlich (per E-Mail ist ausreichend) innerhalb von sechs Wochen ab Zusendung, gelten sie als angenommen. Im Fall eines Widerspruchs gelten die bisherigen AGB für den/die Vertragspartner/in weiter. Die prospect Unternehmensberatung GmbH ist in diesem Fall berechtigt, das Vertragsverhältnis außerordentlich zu kündigen. Auf diese Rechtsfolgen wird die prospect Unternehmensberatung GmbH in der E-Mail mit den geänderten AGB gesondert hinweisen.

Datenschutz

prospect Unternehmensberatung verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten:

  • Name/Firma,
  • Ansprechperson,
  • Geschäftsanschrift und ev. sonstige Kunden-Adressen,
  • Kontaktdaten (Telefonnummer, Telefaxnummer, E-Mail-Adresse, etc.)
  • UID-Nummer

Sie haben uns Ihre Daten freiwillig zur Verfügung gestellt und wir verarbeiten diese Daten auf Grundlage Ihrer Einwilligung zu folgenden Zwecken:

  • Betreuung unserer KundInnen
  • Abwicklung des Bildungsangebotes (bspw. Einladung zur Online-Lernplattform)
  • zum Zwecke des Hinweises auf die zum/zur Kund/in bestehende oder vormalige Geschäftsbeziehung (Referenzhinweis)
  • für eigene Werbezwecke, zur Zusendung von Info- und Werbematerialien (z.B. Newsletter in elektronischer Form)

Wir geben diese Daten nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

Sie können die Einwilligung zur Datenverarbeitung jederzeit widerrufen. Ein Widerruf hat zur Folge, dass wir Ihre Daten ab diesem Zeitpunkt zu oben genannten Zwecken nicht mehr verarbeiten. Für einen Widerruf wenden Sie sich bitte an: prospect Unternehmensberatung GmbH, Siebensterngasse 21/4, 1070 Wien, E-Mail: office@prospectgmbh.at, Tel.: +43-1-523 72 39

Die von Ihnen bereit gestellten Daten sind zur Vertragserfüllung bzw. zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich. Ohne diese Daten können wir keinen Vertrag mit Ihnen abschließen.

Rechtsbehelfsbelehrung

Ihnen stehen grundsätzlich die Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit und Widerspruch zu. Dafür wenden Sie sich an uns. Wenn Sie glauben, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, können Sie sich bei der Aufsichtsbehörde beschweren. In Österreich ist die Datenschutzbehörde, deren Webseite Sie unter https://www.dsb.gv.at/ finden, zuständig.

Rücktrittsformular (PDF Download)

Diese Webseite verwendet Cookies. Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen